The Leporellion

Das Wort leiten sich von „Leporello“, einem Faltbuch aus Schrift- und Bildzeichen, das auch die Mayas zur Protokollierung nutzten, ab. Es wird in die Satyre mit "Leporellium" übersetzt. Die Glyphen werden allgemein als Hieronglyphen (vom heiligen Hieronymus Genesis, dem Bruder eines Tyrannen aus der Mythologik vom Überall) bezeichnet. Dabei liess er sich vom Motiv „When the critic is silent, the world must speak in glyphs.“ inspirieren. Zum Wordschatz / Sprachvarianten der Welle 2.0

Smart Signs for Dark Times ⎮ 12345

Leseprobe

im PDF-Format